Sportler des Jahres 2017
 
Nr.
Sportlerin des Jahres 2017
Sportart
Stimmen
1.
Josina Papenfuß (TSG Westerstede)
Leichtathletik
1451
2.
Antonia Schmidt (SV Tell Scheps)
Bogenschießen
583
3.
Ann-Sophie Lückert (TG Bad
                                 Zwischenahn)
Dressurreiten
470
4.
Wiebke Schröder (KBV Haarenstroth)
Boßeln
438
5.
Marlena Brenner (RuRV Rastede)
Fahrsport
286
Nr.
Sportler des Jahres 2017
Sportart
Stimmen
1.
Wilke Schmidt (TuS Vorw. Augustfehn)
Fußball
1133
2.
Dieter Martens (SV Leuchtenburg)
Schießsport
829
3.
Heiner Lüers (TSG Westerstede)
Leichtathletik
610
4.
Jonas Kreke (MSC Augustfehn)
Motorsport
590
5.
Jens Zander (VSG Westerstede)
Volleyball
280
Nr.
Mannschaft des Jahres 2017
Sportart
Stimmen
1.
KBV Halsbek
Boßeln, Männer
883
2.
SG Friedrichsfehn/Petersfehn
Handball, Frauen
758
3.
SSV Jeddeloh
Fußball, Männer
709
4.
TV Metjendorf
Badminton, mixed
420
5.
VfL Rastede
Basketball, Männer
388
                


Sportlerehrung auf höchstem Niveau

 

Leichtahtletik, Fußball und Boßeln räumen in der Bad Zwischenahner Wandelhalle die Siegerpokale ab.
Bei der 20. Sportlerwahl des Jahres wurden knapp 3500 Stimmen auf fünf Sportlerinnen, fünf Sportler
und fünf Mannschaften verteilt.

Josina Papenfuß als Leichtathletin von der TSG Westerstede gewann bei den Frauen mit 1451 Stimmen
zum zweiten Mal den Titel, Wilke Schmidt als Fußballer vom TuS Vorw. Augustfehn mit 1133 zum ersten
Mal und der KBV Halsbek als Mannschaft mit 883 Stimmen stellte ebenfalls zum ersten Mal den Sieger.

Die Stimmabgabe zu dieser Wahl lief seit Anfang Januar schriftlich oder online und alle nominierten
Sportler fühlten sich für ihre erbrachten Leistungen bestätigt und haben sicher kräftig die Werbetrommel
gerührt um auch den letzten Fan, Bekannten oder Vereinsmitglied zur Stimmabgabe zu motivieren.

Diese Wahl wird in Kooperation der Nordwest-Zeitung mit dem KSB Ammerland alljährlich durchgeführt
und erfreut sich großer Beliebtheit. In jedem Jahr zeigen sich die Sportler von der Nominierung überrascht
und auch bei den Plazierungen gibt es oft erstaunte Gesichter.

Welche hohe Wertschätzuing diese Wahl auch bei den Gemeinde-und Stadtvertretern genießt, zeigt die
komplette Anwesenheit aller Bürgermeister des Landkreises, der stellvertretende Landrat Torsten Wilters
war ebenso dabei wie auch der Bundestagsabgeordnete Jens Nacke. Da aus allen Gemeinden Sportler
zur Wahl standen, war auch hier das Daumendrücken groß.

Die Ehrengäste zollten den Sportler ihren Respekt vor deren Leistung und würdigten in ihren Statements
ebenso die vielen Helfer hinter den Kulissen. Dieser kurzweilige Abend wurde aufgelockert durch die
schöne Stimme von Anica Russo, die einige Coverversionen sang und mit einem eigenen Song das
Publikum zum Mitsingen und Swingen animierte. Für den sportlichen Beitrag sorgten die Paradinos vom
TV Elmendorf. Diese Sportakrobatik-Gruppe hatte sich ehemals als Voltigiergruppe gefunden und war
dann auf die Turnmatte umgestiegen mit begeistertem Erfolg.

Bei den Sportlerinnen belegte Antonia Schmidt als Bogenschützin vom SV Tell Scheps mit 583 Stimmen
Platz 2, Ann-Sophie Lückert als Dressurreiterin von der TG Bad Zwischenahn mit 470 Stimmen Platz 3
und mit 438 Stimmen kam Wiebke Schröder als Boßlerin vom KBV Haarenstroth auf Platz 4, Marlena
Brenner fuhr mit ihrer Einspänner-Kutsche in der Kategorie Fahrsport bei RuRv Rastede mit 286 Stimmen
auf den fünften Rang.

Der Schütze Dieter Martens belegte mit 829 Stimmen Platz zwei und gehört dem SV Leuchtenburg an.
Der internatinal ungemein erfolgreiche Leichtahtlet Heiner Lüers von der TSG Westerstede kam mit
610 Stimmen auf Platz 3, Jonas Kreke vom MSC Augustfehn freute sich über die Plazierung auf Rang 4
mit 590 Stimmen und auch der Volleyballer Jens Zander von der VSG Ammerland war mit seinen 280 Stimmen
auf Rang fünf zufrieden.

Bei den Mannschaften lagen die Plazierungen auf Grund der Stimmen dicht zusammen, die Handballerinnen
von der SG Friedrichsfehn/Petersfehn mussten sich mit 758 knapp auf Rang 2 einordnen, die Fußballer vom
SSV Jeddeloh kamen mit 709 Stimmen auf Platz drei, die Badminton-Mixed-Mannschaft vom TV Metjendorf
mit 420 Stimmen auf Rang vier und die Riesen-Basketballer des VfL Rastede bekamen 388 Stimmen und
Rang fünf.
 

Die Sportlerehrung war auch in diesem Jahr wieder von Spannung, Amüsement und vielen, netten Gesprächen
vor, während und nach der Pokalübergabe bei dem abschließenden, sehr schmackhaften Büffett des Cafes der
Wandelhalle geprägt. Gut 120 Gäste waren sehr beeindruckt von der Ehrungsveranstaltung. Durch das Programm
führte Sportredakteur Lars Puchler von der NWZ Westerstede, Redaktionsleiter Jasper Rittner aus Westerstede
übergab gemeinsam mit der Vorsitzenden des KSB Ammerland, Monika Wiemken Blumen und Pokale und auch
Ulrich Schönborn aus der Chefredaktion der NWZ in Oldenburg war mit von der Partie,

- Fotos und Bericht: Axel Eickhorst, KSB Ammerland




Sportler des Jahres
von links Heiner Lüers, Dieter Martens, Jens Zander, Monika Wiemken, Wilke Schmidt,
Jonas Kreke, Jasper Rittner



Drei Protagonisten des KBV Halsbek präsentieren den Pokal, die Urkunde und
eines der vielen T-Shirts.




Gruppenbild der Sieger - Masnnschaft des Jahres KBV Halsbek, rechts der
Sportler Wilke Schmidt, links halten der Trainer Dennis Lenzdorf und
Sportjugendvorsitzende Svenja Jonas für die abwesende Josina Papenfuß
Urkunde und Pokal bereit.



Pokale, Urkunden und T-Shirts für die Sieger


Politprominenz vollzählig von links Jens Nacke, Petra Lausch, Klaus Groß,
Matthias Huber, Torsten Wilters, Jörg Pieper, Arno Schilling ist auf der Bühne,
Monika Wiemken und Dieter von Essen




Die Sportlerinnen hatten bereits Blumen und Urkunden und lauschten der
Mikrostimme der Siegerin.



von links Monika Wiemken (KSB Ammerand, Marlena Brenner, Antonia Schmidt,
Ann-Sophie Lückert, Wiebke Schröder, Jasper Rittner



Bis unter die Decke wurde der Raum genutzt


Stimmgewaltig - Anica Russo


So ist das - wenn der Redakteur zu klein für den Basketballer, dann
hilft die Kiste.



Bühne voll, dann nehmt doch vorn Platz un d lasst den Redakteur in Eure
Mitte zum Interview
News

SAVE THE DATE:
3.
KERLGESUND - Sporttag
Datum: So., 02.09.2018

Termine

ÜL-Fortbildung in Oldenburg:

"Der Wald als Fitnessstudio"    Datum: 23.6., 9-13 o. 14-18 h
Ref.: Michael Groth, Oldenb.
Anerk.: 5 LE ÜL-C Lizenzverl.
Kosten: 10,00 €

Wir bewegen unsere Region!